Ein milder April-Abend an der Elbe

An jenem Samstag im April machte ich mich mit Fahrrad und Kamerarucksack auf den Weg, um mir, wie so oft, das unstete Treiben an Hafen und Elbe anzuschauen und, wenn es denn passen sollte, hier und da den Auslöser meiner Kamera zu betätigen.

Geplant hatte ich den Start im von etwas betuchteren Mitmenschen bewohnten Blankenese. Egal wie man zum dort vorwiegend wohnenden Klientel steht, versprüht das Viertel einen Reiz, dem man sich schwer entziehen kann, gleichgültig ob unten von der Elbe oder oben von der Elbchaussee kommend. Das Treppenviertel, oder wie hier auf dem nebenstehenden Foto der Süllberg, haben schon einen gewissen Charme, und nicht zu vergessen: Es ist halt Hamburg!

Der nächste Halt war dann Teufelsbrück, von wo aus man einen guten Blick auf das jenseitig der Elbe liegende Airbus-Werk hat. Die hier auf dem Foto zu sehende A380 der arabischen Fluggesellschaft Emirates sieht so aus, als ob sie hinter der Elbe absäuft. Wo ich ja angesichts der Meldungen des Flugzeugbauers über dieses Modell nicht so ganz falsch liegen dürfte. Schön, noch mal so ein Kiste sehen zu können.

Ja und dann kam schon der fotografische Höhepunkt diese Abends.

Die Ausleger der Containerbrücken der Eurogate-CTH sind ja fast schon militärisch genau ausgerichtet und werden von der untergehenden Sonne in metallisch-silbern strahlende Stahlkolosse verwandelt. Solcherlei Motive lassen mich zumeist mit einer gewissen Faszination und Demut stehen. Was einerseits der menschliche Wissens- und Forscherdrang hervorzubringen vermag, wird andererseits immer durch die Kraft der Natur kontrastiert. Wer letztlich am längeren Hebel sitzt, ist zumindest für mich sonnenklar:

Die Lotse 2, eins der vielen sogenannten Lotsenversetzboote im Hamburger Hafen, die die Lotsen zu den ankommenden und abfahrenden Schiffen bringen.

Im mittigen Hintergrund ist das Bubendey-Ufer mit seinem schönen Baumbewuchs im Alleestil zu sehen. Künftig sollen auf der kleinen, mittlerweile wohl schon grundsanierten Halbinsel am Tankweg die Erweiterungen der Terminals der Eurogate entstehen. Dann wäre es aller Wahrscheinlichkeit nach auch mit der Fotografie am Leuchtturm, mit wunderbarem Blick auf den Waltershofer Hafen samt Köhlbrandbrücke vorbei.

Und noch ein Stück weiter hinten sind dann die Stahlgerippe der Containerbrücken vom Eurogate zu erkennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2021 NF-VIEW.NET. Powered by WordPress. Theme by Viva Themes.